Datenrettung

Wer versehentlich einzelne Bilder gelöscht oder die Karte während des Speicherns aus der Kameras genommen hat, der hat durchaus eine Chance der Karte die Bilder doch noch zu entlocken.

Mittels kleiner Helfer – so genannte Datenrettungssoftware – können die Daten auf der Karte nach Bildern durchsucht und diese teilweise komplett mit EXIF und anderen Metadaten wieder hergestellt werden.
Vorstellen darf man sich das, wie eine Bibliothek. Das, was bei der Aktion üblicherweise zerstört wurde ist das Suchregister (Inhaltsverzeichnis, FAT (File Allocation Table)). Die Bücher (Dateien) stehen noch an Ihrem ursprünglichen Platz und die Rettungssoftware muss lediglich ein neues Suchregister erstellen.

Hier eine kleine Liste der Programme, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat.

Programm PhotoRescue Image Rescue JPEGdump PIXO Rescue
Hersteller Datarescue Lexar Kurt Stege TS Computer
Unterstützte Betriebsysteme Win 2000, XP, Mac OSX Win 2000, XP, Mac OSX Win 95, 98, ME, NT, 2000, XP Win 98, ME, 2000, XP
Kosten je nach Version 29 – 99
$ im Online Store
28$ im Online Store Kostenlos Kostenlos
Information www.data rescue.com/
photorescue
www.lexar.com www.goto .onlinehome. de/dsc/
jpegdump_ger.htm
www.pixo media.com

Wir empfehlen die Verwendung von PIXO Rescue, weil es kostenlos ist und im Gegensatz zu JPEGdump eine graphische Benutzeroberfläche bietet und auch Metadaten wiederherstellt. Es erkennt die Formate JPEG, EXIF, TIFF, PNG, GIF, BMP, Canon™ CRW, AVI, MOV und WAV. In Form einer Art Logo getarnt, steht es auf der Downloadseite des Herstellers ganz unten. Wer auf dem Mac arbeitet ist leider auf eines der kommerziellen Produkte angewiesen.

Image Rescue

Screenshot von Image Rescue

Photo Rescue

Screenshot von Photo Rescue

Pixo Rescue

Screenshot von Pixo Rescue

Hinterlasse eine Antwort