Weisspunkt

Es kommt immer wieder die Frage auf, welche standardisierte Lichtquelle denn die optimale Beschreibung für die Beurteilung von Bildern in Räumen, die mit Tageslicht beleuchtet werden, darstellt.
Lange war auch ich der festen Meinung, dass für diesen Anwendungsfall D65 die beste Simulation des Tageslichtes in Räumen widerspiegelt. Da diese Auffassung auch den CRT Monitoren entgegenkommt, habe ich diese Meinung auch lange Zeit nach außen vertreten insbesondere, wenn es um die Monitorkalibrierung ging.

Die Diskussion um den IEC 61966-7-1 Standard im September2004 hat dieses Thema wieder auf meine Aufgabenliste gebracht. In diesem Zusammenhang bin ich auf eine Studie von Kodak aufmerksam geworden, die sich mit diesem Thema in Verbindung mit der klassischen Fotografie befasst:

Survey of Environmental Conditions Relative to
Display of Photographs in Consumer Homes
Douglas Bugner, Joseph LaBarca, David Kopperl, Jonathan Phillips, David Skye, Irene Baker, Caryn Cunningham, Paige Miller, and Thomas Kaltenbach Research & Development Laboratories, Eastman Kodak Company Rochester, New York, USA

Sie wurde auf einer Photofinishing Conference der IS&T veröffentlicht und kann über www.imaging.org bezogen werden.

Die unten stehende Grafik wurde auf Basis der Daten aus der Studie erstellt und verdeutlicht, dass die gemittelte spektrale Verteilung des “Tages-Raumlichtes” der Verteilung von D50 sehr nahe kommt und dass damit D50 auch als Referenz für das Tageslicht in Räumen gelten kann.

Als inoffizielles Statement habe ich vernommen, dass sich die Studie von Kodak auch mit denen anderer Hersteller deckt.

Die D50 Lichtquelle ist in ISO 3664 – viewing conditions – standardisiert.

weisspunkt.jpg

Hinterlasse eine Antwort